Allgemein, kreatives Schreiben

Schreibübung 9: Variationen

Inhalt

Beim literarischen Schreiben müssen wir unsere Texte nicht zwangsläufig immer in einer der dramatischen Struktur (Anfang – Mitte – Ende) aufbauen. Es gibt andere Gestaltungsmöglichkeiten: Episoden, Mosaike, Collagen, Kürzestgeschichten, Kurzprosa, Haikus sowie künstlerische Gesamtwerke. Lies hierzu auch den Beitrag „Originelles schöpferisches Schreiben„.

Aufgabe

  • Schau dir das unten stehende Bild genau an.
  • Überlege dir zu diesem Bild ein Thema oder einen Oberbegriff.
  • Schreibe zu diesem Thema / Oberbegriff eine Reihe von eigenständigen Texten.
  • Probiere dabei verschiedene Variationen derselben Geschichte aus.
  • Verwende auch unterschiedliche Textelemente (Erzählung, Bericht, Charakterisierung, Ortsbeschreibung, Dialog, Kürzestgeschichte, Gedicht etc.).
  • Jeder einzelne Text soll zum Thema beitragen. Es soll ein Gesamtwerk entstehen, in dem jedes Element das Werk erweitert und um Details anreichert.
  • Die durchgehende Struktur wird durch das Thema gebildet, nicht durch den Handlungsablauf.

DSC04990

Ziel

Das originelle schöpferische Schreiben hilft uns, unseren persönlichen Schreibstil zu entwickeln und unseren künstlerischen Ausdruck zu finden. Unser literarisches Schreiben wird dadurch kunstfertiger. In dem wir verschiedene Gestaltungsformen anwenden, können zeitliche und inhaltliche Lücken im Text entstehen, Verdichtungen, die die Leser/innen selbst mit ihrer Fantasie schließen können.
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, die eigene Ausdrucksform zu finden. Seid kreativ und probiert es aus! Doch achtet immer darauf, dass ihr – egal welche Ausdrucksform ihr wählt – eure Texte eine Prämisse bzw. eine Aussage haben sollten, die ihr den Lesern mitteilt und vorhaltet. Denn nur so könnt ihr das Interesse der Leser/innen wecken und aufrecht erhalten.

Als Anregung kann euch das Buch „Mosaik aus Licht“ dienen: Es besteht aus Erzählungen, Geschichten, Gedichten, Haikus und Fotos mehrerer Autoren. Durch das Gesamtwerk kommt die Vielfältigkeit der verschiedenen Ausdrucksformen innerhalb einer literarischen Schreibgruppe zum Ausdruck. Jede Autorin hat ihre eigene Vorstellung und Herangehensweise an das gemeinsame Thema, den Überbegriff Licht.

Mosaik aus Licht Cover front          Mosaik aus Licht Cover back

Mosaik aus LICHT_Q_Leseprobe

Das Buch „Mosaik aus Licht“ könnt ihr bei Interesse über unser Kontaktformular erwerben.

 

Allgemein, kreatives Schreiben

Schreibübung 8: Der Anfang

Inhalt

Eine geeignete Methode für den Anfang einer Geschichte ist es, mit der Hauptfigur zu beginnen und diese die Geschichte erzählen zu lassen. Dazu müssen wir unseren Protagonisten in eine Szene setzen, die zugleich die Ausgangssituation für unsere Geschichte bildet. Diese Anfangsszene sollte so dicht wie möglich am Höhepunkt unserer Geschichte stehen. Sie soll das Interesse der Leser/innen wecken und Spannung erzeugen.

Aufgabe

1. Aufgabe: Anfänge lesen

Wähle drei Romane aus, die du bereits gelesen hast und die dir besonders gut gefallen haben. Nimm dir diese drei Bücher nochmals vor (aus deiner eigenen oder aus einer öffentlichen Bibliothek) und lies jeweils die ersten 3-5 Seiten.

Beobachte und notiere:

  • Welche Methode wählt der Autor / die Autorin jeweils für den Anfang seiner ihrer Geschichte?
  • Wie gelingt es dem Autor / der Autorin, dein Interesse an  zu wecken?
  • An welcher Stelle hast du das Gefühl, unbedingt weiterlesen zu wollen?

2. Aufgabe: Anfänge selber schreiben

Probiere nun aus, wie du selbst eine Geschichte anfangen würdest.

  • Skizziere kurz drei eigene Geschichten, indem du in wenigen Sätzen jeweils deren Anfang, Mitte (Höhepunkt) und Ende notierst.
  • Überlege dir jeweils eine Prämisse für die Geschichte!
  • Schreibe für jede skizzierte Geschichte einen Anfang (ein kurzer Absatz genügt!).
  • Probiere dabei verschiedene Methoden aus (Szene, Beschreibung, Charakterisierung deiner Hauptfigur).

Ziel

Das Ziel besteht darin, sich zu bewusst zu machen, dass der Anfang einer Geschichte zugleich schon das Ende in sich birgt.

Schärfe deine Aufmerksamkeit für die Erzählmethode und für die Gestaltung des Anfangs, indem du selber viel liest! Bewusstes Lesen bereichert und fördert den Wortschatz und den eigenen Erzählstil, entspannt und regt die Fantasie an und trägt zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit bei.

Bewusstes Lesen