Allgemein, kreatives Schreiben

Bergen – Take your own time!

Bergen, das Tor zu den norwegischen Fjorden,
am Meer gelegen,
von sieben Bergen umgeben,
in den Hang gebaut,
heimelige Hafen- und Fischerstadt,
aber überquellend von Touristen.

„Take your own time“

… sagt ein junger Wikinger zu mir, der gerne in die einsamen Berge fährt, wandert, Fische fängt und in einer Hütte übernachtet.
Bergen und seine Umgebung zu erkunden, bedeutet, sich auf Touristen-Routen zu bewegen. Nur so kannst du zu Fuß zu den wundervollen, zauberhaften Orten gelangen, die es sich lohnt anzuschauen. Das ist in Ordnung, „just take your own time“.

DSC06708

Fløyen

… atemberaubender Panoramablick über Bergen.
Eine andere Perspektive,
eine andere Wahrnehmung.
Nicht eingeschlossen in den engen Schluchten der Fjorde,
sondern hoch erhaben über der Stadt.
Du blickst in die Ferne und erkennst die Weite,
die sich unter und vor dir ausdehnt.

Ein paar Schritte in den Wald hinein und Ruhe umgibt dich.
Atme tief den würzigen Duft der Kiefern ein,
gehe zügig und gleichmäßig, den Blick aufgerichtet,
finde deinen eigenen Rhythmus, deine eigene Geschwindigkeit.
Betrachte wach und aufmerksam deine Umgebung.
Nimm die Natur, ihre Bilder, ihre Gerüche, ihre Geräusche in dich auf,
sauge sie durch jede Pore deines Körpers auf,
bis dein Körper und deine Sinne nur noch ein einziges Entzücken sind.

DSC06710

[…] it is far more glorious to carve and paint the very atmosphere and medium through which we look, which morally we can do. To affect the quality of the day, that is the highest of arts.“

Henry David Thoureau, Walden